Sommerwoche

Tango Argentino...Eintauchen in den Rhythmus von Wind und Wellen

(Jörg Böttger)

Borkum, August 2019

<< Lieber Jörg, nach mehr als drei Jahren habe ich wieder Tango geschmeckt - danke für den tollen Unterricht und den wunderschönen Milonga-Abend mit Life Musik ! Ich bin sehr beeindruckt von deiner Art zu unterrichten: witzig, spritzig , behutsam und geschmeidig - alles das was einen Tango auch noch ausmacht.>> (Teilnehmerin)

<< Lieber Jörg, als jemand, der mindestens zum 5. male einen Tango Anfängerkurs gemacht hat und vor lauter Frust den Tango für mehrere Jahre eingefroren hat, und als jemand, der jahrzehntelang mit Fortbildungen und mit dem für mich schwierigsten Klientel gearbeitet hat, nämlich mit Lehrern, erlaube ich mir, ein paar Anmerkungen zu deinem Tango Kurs zu machen. Dein Wirken hat mir wieder einmal plastisch vor Augen geführt, dass man kein Pädagogik Studium benötigt, um eine hervorragende pädagogische Arbeit zu leisten. Lediglich der Donnerstag war ein wenig theorielastig. In einer Fortbildung sollten die Theorie und Praxis Anteile immer ausgeglichen sein, noch besser wären natürlich ein Praxis/Theorie Anteil von 75 zu 25%. Insofern musst du dich mit der Gesamtnote von 2+ begnügen, womit du aber gut mit leben kannst, denke ich. Das war u. a. auch theoretischer Unterricht für Biologie Lehrer, von dem sich diese ein Stück von abschneiden könnten.

Du hast es geschafft, dass ich am Ball bleibe, meine Neugier geweckt und die TN begeistert, herzlichen Dank! Ich würde gerne bei dir weiter tanzen, bin aber nicht jede Woche da, bis bald.>> (Teilnehmer)

<<Moin Jörg, wenn ich an diese Woche zurückdenke, fällt mir sofort die wunderbare Begegnung mit R. ein... Ich hoffe, dass das eine Fortsetzung findet. Ferner die Sicherheit und das Selbstvertrauen, was ich bekommen habe. Am letzten Abend habe ich zum Beispiel fremde Frauen angesprochen und sie zum Tanz gebeten. Das hätte ich mir vorher als Anfänger nie getraut! (Teilnehmer)>

Bildungsurlaub

Tango Argentino und Franklin-Methode... für einen sicheren Auftritt im Alltag und Beruf

(Jörg Böttger)

Borkum, April 2019

 

<< Lieber Jörg, der Nachklang ist für mich immer entscheidend: es klingt sehr gut nach der Woche Borkum! Mir kam noch der Gedanke dass die Entsprechung der kleinsten Bewegung im Körper genauso im Grossen (Mikro -und Makrokosmos ) stattfindet...sehr inspirierend.>> (Teilnehmerin)

<< Das Seminar "Tango/FranklinMethode " auf Borkum ist gerade vorbei und ich darf rückmelden: ein voller Erfolg was Didaktik, Gestaltung, Abwechslung und Kompetenz des Referenten anging. Er hat es geschafft, eine sehr bunte Gruppe zusammen zum Tanzen und Arbeiten zu bringen und ich bin beeindruckt von seinem "spielerischen Ernst". Mehr davon! >> (Teilnehmerin)

<< Lieber Jörg, bevor der Alltag die Erinnerungen überlagert, will ich dir schreiben: was mir sehr gut gefallen hat, ist deine wertschätzende, freundliche und humorvolle Art. Du hast Spaß an dem was du tust, und das wirkt ansteckend und positiv auf die Gruppe. Ich finde, du hast die Tage interessant und abwechslungsreich gestaltet, du bist flexibel, vielseitig, kompetent und authentisch. Die Übungen sind anregend und können gut in den Alltag oder für die Arbeit übernommen werden. Ich habe sehr davon profitieren können und u.a. direkt wieder mehr Bewegungsfähigkeit in meiner Schulter. Und auch beim Tango tanzen und unterrichten konnte ich mehr Leichtigkeit wahrnehmen. Noch mal vielen Dank für alles! >> (Teilnehmerin)

<<Hallo Jörg, vielen lieben Dank für die schöne Bildungsurlaubwoche auf Borkum. Es hat viel Spaß gemacht. Insbesondere bin ich auf den Geschmack gekommen, das Führen im Tango weiterzuverfolgen. (Teilnehmerin)

Einzel- und Gruppenunterricht

<< Wir sind sehr beseelt und irgendwie deutlich achtsamer wieder in Lüneburg gelandet. Vielen Dank, für den besonderen Vormittag! >>

(TN Einzelunterricht)

<< Hallo Jörg, erst mal vielen Dank für das Video - super! Das hilft mir sehr. Mir hat es auch sehr gut gefallen - gerne Fortsetzung!!

:-) Ich hatte auch gleich Möglichkeit zum Üben: Am Donnerstagabend sind wir noch am Strand in Eckernförde spazieren gegangen und an der

Hafenspitze vorbei gelaufen - und just da sehen wir dann ein paar Paare in einer Bar Tango tanzen. Fand jetzt erst zum dritten Mal statt, ist aber jeden Donnerstag geplant. Und: Es hat uns Beiden riesig Spass gemacht! Deine Stunde hat also schon gewirkt!!>> (Teilnehmer Einzelunterricht)

<< Hallo Jörg, das ist eine ganz tolle Idee mit den Video`s ; jetzt liegt`s nur an uns, auch zu üben. ;-) Vielen Dank.

Mein Feedback: du hast eine klasse Art, den Tango zu vermitteln; das macht Lust auf viiiiiel Mehr. >> (Teilnehmer Gruppenunterricht)

Bildungsurlaub

Tango Argentino und Franklin-Methode... für einen sicheren Auftritt im Alltag und Beruf

(Jörg Böttger und Jens Kuchenbäcker)

Plön, Oktober 2018

<< Die Nachwirkungen von unserer schönen Tanz und Bewegungswoche in Plön sind irre! Ich gehe immer noch mit meinem Psoas den Flur in mein Behandlungszimmer, freue mich über jede rote Ampel, halte "hier aaan", Gewichtsverlagerung und starte bei grün in den Tangoschritt. Auch Linien zu suchen ist klasse. Inzwischen habe ich die Franklinbälle bei der Arbeit und mache immer mal wieder eine Pause, lege mich, stelle mich drauf usw. Das ist echt klasse. Noch nie hat eine Fortbildung, Bildungsurlaub oder ähnliches so nachhaltig in mir weitergewirkt. Ich bin unglaublich gut drauf, noch ganz beseelt. Die Bilder, die ihr uns gegeben habt tauchen immer wieder auf, ich freue mich daran und schon verändert sich etwas in mir :)>> (Tteilnehmerin)

<< Ja ich fand es in der Nachschau betrachtet, eine sehr nachhaltige Woche in Plön!!! Ich merke doch – dass ich es als sehr effektiv wahrgenommen habe. Erfahrungen im Berufsleben??? Ich bin eher langsamer geworden und habe tatsächlich die Gangart verändert, was auch sofort den Beschäftigten in der WfbM-Werkstatt aufgefallen ist, das war sehr witzig. Es hat mich doch auch gut entschleunigt.>> (Teilnehmerin)

<< Nochmals Danke für deine wunderbare Einführung in den Tango. In meinem langen Flur übe regelmäßig das „Papier schieben.>> (Teilnehmerin)

<< Ja, der Kurs begleitet mich noch. Heute bin ich an der Elbe spazieren gewesen - fast mediterranes Licht - mit den Peelingschwämmen ab unterster Rippe. Das zentriert mich wunderbar. Die Schultern rutschen dann fast von alleine …und wenn sie es mal nicht tun, dann stelle ich mir vor, wie das Schlüsselbein sich dreht, wenn die Arme schlenkern. Das war ein sehr schöner Kurs, klug komponiert! >> (Teilnehmerin)

<< Hallo Jörg, ich spüre noch immer die Nachwirkungen von eurem wunderbaren Workshop Franklin und Tango, speziell das gehen ist einfach eine super Kombi. Durch die Visualisierung und Übungen von Franklin und das anschließende bewusste gehen im Tangorhythmus würde das Aktivieren meiner Zehen neu erfunden. Mein halux valgus, der schon länger starrsinnig und rigide war, begann seit dem Workshop sich wieder flexibel zu bewegen, was laut meiner Physiotherapeutin schulmedizinisch angeblich nicht möglich ist.

. . .  Und es ist doch möglich!!!!! Beim Tango tanzen sind meine Zehen jetzt nicht mehr bewusstlos dabei, sondern sie tanzen freudig mit. Also vielen lieben Dank für die schöne Zeit und die wunderbare Nachwirkung.>> (Teilnehmerin)

<< Hallo Jörg, hallo Jens, ich möchte mich nochmals bedanken für die tolle Woche in Plön. Ich habe viel mehr mitgenommen, als ich dachte- und erstaunliche Weise hält sich das noch relativ intensiv bis heute! Die ersten 14 Tage nach der Woche mit Euch habe ich sehr große innere Ruhe gespürt, der Alltag hat mich leider jetzt wieder eingeholt… Trotzdem nehme ich weiter meine „Mitte“ beim Gehen bewusst mit, versuche mich an einer Linie zu halten, mir die Schulter entspannen – und es funktioniert. ;-) Danke! Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr im 2020 „Teil II“ anbieten könntet – dann möchte ich unbedingt mitmachen.>> (Teilnehmerin)

Bildungsurlaub

Tango Argentino und Franklin-Methode... für einen sicheren Auftritt im Alltag und Beruf

(Jörg Böttger und Jens Kuchenbäcker)

Dortmund, September 2018

<< Ich gebe zu, dass die Woche noch kräftig nachwirkt. Nicht übel und selten so erlebt. Da bewegt sich was. >>(Teilnehmer)

<< Mein Auftritt am ersten Tag war neiderfüllt ob meiner guten Laune und meinem Dauergrinsen.>> (Teilnehmerin)

<< Mein Auftritt war schon "gelungen". Ich werde es auf jeden Fall sehr gut in meinem bewegten Alltag gebrauchen können.>> (Teilnehmerin)

Sommertanzwoche

(Iria Otto und Jörg Böttger)

Kassau, August 2018

<< Lieber Jörg, nun bin ich dabei Rückschau zu halten und die schönen Erlebnisse noch einmal Revue passieren zu lassen. Dabei halfen mir deine Informationen sehr. Hab vielen Dank für die Zusammenfassung und die Möglichkeit " deine " Musik zu hören. Die Musikbeispiele machen es mir leichter die Übungen der Franklin Methode zu erinnern. Mir hat die Kombination von Körperarbeit und Vermittlung neuer Tänze viel gegeben. Iria und du, ihr ward ein gutes Team und habt euch prima ergänzt. Es war hilfreich, dass du nicht nur Übungen mit uns gemacht hast, sondern uns auch die Anatomie beim Tanzen wichtiger Körperteile anschaulich erklärt ( meine Klobürste betrachte ich nun mit ganz anderen Augen !!!) und unsere bewusste Wahrnehmung somit geschärft hast. Ich habe mich beobachtet, dass ich besonders bei meinen Spaziergängen nun viel achtsamer laufe und auch sonst im täglichen Bewegungsablauf öfter innehalte und in mich hineinspüre( ... mit viel Respekt vor dem Wunderwerk Körper !!). Die Übungen mit dem Theraband und den Bällen baue ich nun in meinen Tagesablauf ein, sie tun einfach gut.Mir macht immer das spielerische Ausprobieren zu zweit oder in Kleingruppen viel Freude, auch das kam nicht zu kurz.

Fazit: Auf die Frage, was man unter der FRANKLIN-METHODE versteht, kann ich nun aufgrund eigener Erfahrung einiges sagen und demonstrieren.Das ist doch schonmal ein gutes Ergebnis deiner Arbeit. Es hat mit euch beiden viel Spaß gemacht und es wäre schön, wenn ihr in dieser Kombination wieder einmal eine Tanzwoche anbieten

würdet. >> (Teilnehmerin)

Liebe Iria, lieber Jörg, herzlichen Dank für die wundervolle Sommer-Tanzwoche! Danke für die "homöopathische Sicht" auf den Tanz und auf die Bewegung. Besonders die ruhigen Kreistänze und der Tango in der Einzelstunde haben mich tief berührt.

 Die Franklin-Methode hat mich anatomisch zu Körperteilen geführt, die ich in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt habe. Und so gab es für mich auch viele Momente des Lachens, des wilden Tanzens, der freien, geschmeidigen und frohen Bewegungen und Begegnungen! Eurer Miteinander habe ich als entspannt, unaufgeregt, achtsam und gegenseitig befruchtend empfunden. (Teilnehmerin)

<< Ich fand es in der Kombination mit Franklin und Tanz wieder sehr gut. Ich hätte auch gerne noch mehr Verbindung zwischen Tanz und Franklin gehabt, wie beim letzten Mal. Aber die Vorstellung des armgroßen Muskels im Bauchraum zu den Oberschenkeln hat mich bis heute noch sehr begleitet. In der Bretagne beim Radfahren hat … mich darauf nochmal hingewiesen und es hat mir dann auf langen Strecken sehr geholfen. Und seitdem mache ich es mir beim Spazieren gehen wie auch beim Wandern öfter bewusst. Wie bewegt sich dieser Muskel in welche Richtung, rotiert die Hüfte. Toll. Deine Bilder, die Du rein gibst, bleiben haften. >> (Teilnehmerin)

Summit Franklin-Methode

Kloster Drübeck, Juli 2018

<< Hallo lieber Jörg, schön war es im Kloster Drübeck, inspirierend das Franklin Summit und nett dich und weitere spannende Menschen kennen zu lernen. Der Tango Workshop in Verbindung mit der Franklinmethode hat mir ganz besonders gefallen. Es war eine völlig neue und beeindruckende Erfahrung. Ich hatte bis dahin noch gar keine persönliche Berührung mit dem Tango, nur beeindruckt bei anderen zu geschaut. Ich fand es ganz wunderbar, wie du diese Tangozeit gestaltet hast. Es war so anders und sanft über die intensive Wahrnehmungsarbeit. Besonders gut fand ich dann schon ziemlich am Anfang, das Erlernen und Spüren Pausen zu machen. Pausen gehören auch ins Leben, wir vergessen das zu oft! Das Miteinander gehen, auf den Schritt des anderen achten, sich führen lassen und selbst führen, ganz sehr besonders, die Wertschätzung des anderen und auch für den anderen, so gut und so wichtig und in der heutigen Gesellschaft so oft verloren gegangen. Dem anderen begegnen, in die Augen schauen.......alles, wie im Leben. Sich bewegen nach der wunderbaren Musik, den Rhythmus wahrnehmen und irgendwie ausbrechen aus dem Alltag. Die Musik war angenehm, deine Art sehr nett und angenehm, gerne wieder und gerne mehr Tango, das wäre echt prima. Danke für diesen sehr schönen Workshop.>> (Teilnehmerin)

Tango tanzen auf Sylt... frei wie der Wind!

(Gerrit Schüler und Jörg Böttger)

Akademie am Meer, Juni 2018

<< Hallo lieber Jörg, vielen Dank für die Bilder und das Video! Ist als Nachschlagewerk durchaus hilfreich. Als Rückmeldung zu eurem Kurs gibt es von meiner Seite nichts anzumerken, da mir alles sehr gut gefallen hat und ich gar nicht wüsste, was ihr da ändern könntet.Ihr geht sehr kleinschrittig vor, das ist eure Art und Weise und zeichnet euch aus. Mit einer "Figur mehr" würde man sich vielleicht schon sicherer auf die Tanzfläche wagen, aber das muss auch gar nicht sein, ich weiss, dass ihr sagt, man kann auf das, was wir gelernt haben, Basis aufbauen.>> (Teilnehmerin)

 

<< Lieber Jörg, ich sage Dir und Gerrit erstmal DANKE! für diesen gelungenen Tango Kurs auf Sylt und den Kontakt, den Ihr mir zu meiner Tanzpartnerin ermöglicht habt. Ich bin auch gerne wieder nächstes Jahr dabei…und melde mich hiermit an. Und…. ganz vielen Dank für das tolle Video und die schönen Bild Impressionen… >> (Teilnehmerin)

 

<< Ich sitze gerade an diesem lauen Sommerabend hier und denke zurück an die Woche in Sylt. Ich bin sehr dankbar für das, was Gerrit und du uns, mir auf so wunderbare Weise nahe gebracht haben.>> (Teilnehmer)

 

Liebe Gerrit, lieber Jörg, wir fanden die Woche sehr, sehr hilfreich für uns. Wir haben schon mehrere Tangoanfängerstunden hinter uns. So eine Woche bringt aber viel mehr, zumal wir den Inhalt sehr strukturiert und didaktisch sehr gut aufgebaut fanden. Danke nochmals dafür und für die schöne Woche. Es ist noch nicht alles auf unserer "Festplatte im Kopf" gespeichert und jederzeit abrufbar. Wir sind aber zuversichtlich, dass uns die Woche diesbezüglich enorm geholfen hat. Das Objekt auf Sylt fanden wir ideal für so einen Kurs. Es hat uns sehr gefallen, sowohl Unterkunft, Essen als auch die ruhige Lage am Meer. (Teilnehmerpaar)

 

 

Wochenendkurs Tango Argentino

(Jörg Böttger, Andrea Hetzler)

Salzwedel,  Februar 2018

<< Meine Rückmeldung:  SEHR GUT:))              

1. Positives Lehrerverhalten:

- fachlich überzeugend (M. meinte: "Jeder Schritt sieht elegant aus bei Jörg") Dem schließe ich mich an.

- deine/eure Begeisterung für den Tango war spürbar und ließ den Funken auf mich überspringen! Das ist keine Selbstverständlichkeit.

- kompetentes Lehrervorbild: Wie du und auch Andrea eure Schritte setzt, hat sich als Bild bei mir eingeprägt und wirkt nach.

- "Vormachen- Nachmachen" ist nach wie vor eine der wichtigsten Lehrmethoden. Dafür braucht es erfahrene LehrerInnen, die ihr Fach verstehen und lieben..

 

2.  Effektive ansprechende Methodik:

- wiederkehrende Einstiege und Rituale /"Einlaufen") ermöglichen das Ankommen im Unterricht und in der Sache

- Einsatz kreativer Unterrichtsmedien wie  "Rohre, Pumpe" machten neugierig und ließ mich den Unterrichtsinhalt auf abwechslungsreiche

Weise erschließen

- ansprechende Musik, nicht nur Tangomusik

- Sinnvolle Unterrichtsstruktur: Ankommensspiele beinhalteten bereits Basis-Schrittkombinationen und bedeuteten eine wichtige Erarbeitung des Unterrichtsinhaltes, so dass die Lernzeit effektiv genutzt wurde. In der Kürze eines Wochenendes war der Lernzuwachs hoch. Ich kann sagen, dass ich eine fundierte Einführung in den Tango kennen gelernt habe.

- Video Lehrmaterial hilfreich

 

3. Konstruktive Lernatmosphäre

- Durchgängig freundlicher respektvoller Umgang mit den TeilnehmerInnen (von beiden Anleitern!)

- Leichte und fröhliche Lernatmosphäre

- Jörg ist es hervorragend gelungen, Bedürfnisse der TeilnehmerInnen zu erspüren und sofort darauf zu reagieren, zum Beispiel als am ersten

Seminartag am Ende der Unterrichtszeit eine leichte Ermüdung im Teilnehmerkreis aufkam, hast du den langen Seminarnachmittag mit einem

leichten und freudvollen Partnertanz ausklingen lassen.

- gute Organisation in Bezug auf die Rahmenbedingungen, Kaffee, Mittagstisch organisiert, Musikanlage, Büchertisch für Interessierte, vorab zeitgerechte Informationsmails

- Ich konnte mich durchgängig auf den Unterrichtsinhalt konzentrieren. Es gab keine Störfaktoren.

- Sogar differenzierte Unterrichtsinhalte: Auch Fortgeschrittene (H.) konnten ihr Können einbringen und zeigen, was andere wie mich

inspiriert hat

- schöne Gruppenerfahrung (Abschlusskreis)

 

Da ich beruflich mehrseitige Unterrichtsbewertungen verfasse, habe ich mich extra mit Spiegelstrichen kurz gefasst

Schlusssatz: Ihr habt es großartig gemacht.. Weiter so"! >> (Teilnehmerin)

 

 

Wochenendkurs Tango Argentino

(Jörg Böttger)

Rieseby,  Februar 2018

<< Lieber Jörg, bin immer noch im Tangofieber und glaub, dass es sich „ festgebissen“ hat:-)

 Nun also eine Rückmeldung……gut, dass Du kleine Bausteine zurechtlegst, die man beliebig variieren kann. Am Ende eines Wochenendes kann man/frau schon mal aufs Parkett……auch gut……wie Du korrigierst, ohne bloß zu stellen

 Ich kann mich durch das „Führenlernen" besser in den weiblichen Part einfühlen…möchte ich mehr davon haben. Ich liebe „Endlos-Schleifen“…….immer und immer wiederholen. Es wird mir dabei nicht langweilig……. >> (Teilnehmerin)

<< Lieber Jörg, oft denke ich über das Wochenende nach und wünsche mir innerlich, dass der Tango uns im unmittelbarer Zukunft öfter begleiten wird. Selten (eigentlich nie zuvor) bin ich so vom Tanzen begeistert worden und frage mich, warum der Tanz nicht in meinem Alltag einen größeren Stellenwert hat. Oder eher, warum ich meine Prioritäten nicht so setze, dass körperliches und geistiges Wohlbefinden im Vordergrund stehen.

Den Tango Argentino empfinde ich als einen Augenöffner und hoffe, dass ich mich traue, nach ein wenig mehr Anleitung und Inspiration von Dir, ihm in meinen/unseren Alltag Raum zu geben.

Die anfängliche Endtäuschung über die geringe Anzahl der gelernten Schritte wich am Ende der Erleichterung über das Gefühl, dass durch Deine Lehrmethode bei uns ausgelöst wurde.

Der Focus auf die gegenseitige Sensibilisierung auf die Körpersprache des Partners sowie auf die Ausdruckskraft des eigenen Körpers hatte zur Folge, dass der sonst in bezahltem Tanzunterricht gewohnte (und erwartete) Leistungsdruck mit fortschreitender Zeit vollständig gewichen ist.

Die Kombination von Aufmerksamkeit dem eigenen Körper gegenüber, Aufmerksamkeit für die Beziehung zwischen den Tanzpartnern, Focus auf die eigene Körperhaltung als Ausdruck einer inneren Haltung und den erlernten Tanzschritten hat das Wochenende für uns zu einem sehr inspirierende Erlebnis gemacht. Deswegen würden wir uns beim Inhalt des kommenden Kurses sehr gerne auf Deine Erfahrungen verlassen. >> (Teilnehmer)

Wochenendkurs Tango Argentino

(Jörg Böttger)

Ascheffel, Januar 2018

 

 

<< Hallo Jörg, vielen Dank für die Bilder und die persönliche Rückmeldung von deiner Seite. Ja, das war schon ein sehr !!!! schöner Workshop, lebendig und anregend, humorvoll und einfach großartig. Deine so unkomplizierte und authentische Art waren so wohlwollend und wohltuend. Vielen Dank dafür! >> (Teilnehmerin)

Wochenendworkshop Tango Argentino

(Jörg Böttger und Andrea Hetzler)

Salzwedel, September 2017

<< Ich denke oft an den Workshop und werde Teile davon für die Theaterarbeit nutzen. >> (Teilnehmerin)

Workshop Franklin-Methode®

und

Wochenendworkshop Tango Argentino

(Jörg Böttger und Andrea Hetzler)

Hildesheim, August 2017

<< Hallo Jörg, ich muss von Berufs wegen ständig irgendwelche Fortbildungen machen und das Wochenende in Hildesheim war eine schöne Überraschung. Ich war angetan von Euch und ein bisschen Lob schadet ja nicht, oder? NIE,NIE WIEDER werde ich den Einsatz eines Führenden geringschätzen. Holy crab, was man alles gleichzeitig tun muss-Wahnsinn.Du hast ein paar sehr kluge didaktische Entscheidungen gefällt. Z.B. die Wahl der Musik, also die zum Einlaufen -toll- machte einfach Spaß.Vorstellungsrunde im Bewegen - was für ne geniale Idee...Diese Schwingübung am Ende des Samstags- hätte ich noch länger machen können. Es waren ein paar richtig liebe Menschen dabei (da fand ich es schade, dass Tangotanzen mehr so im Paar stattfindet). Gut fand ich auch Eintanzrunden mit "Kontakt aufnehmen"- spannend! Andreas Vorschlag mit dem Spiegeln der Befindlichkeit beim Ankommen am Sonntag; einfach eine super Idee....Ich weiß nicht, warum das so ist, aber gemeinsames Lachen macht was mit Gruppen, da entsteht so wunderbare Wärme. Zeitmanagement kann man zwar lernen, aber das würde ich, wäre ich an Deiner Stelle Andrea überlassen, sie ist eine Idealbesetzung an Deiner Seite und es war schön zu sehen, wie ihr beide harmoniert. Ich habe mir auch immer wieder die Gesichter der Kursteilnehmer angeguckt und war fasziniert, wie sich da vieles durch unser Tun veränderte, und zwar bei allen.! Mit Eurer Hilfe haben wir uns nicht nur äußerlich bewegt. Und Du gehörst zu der seltenen Spezies Mensch, der es gelingt, andere Menschen zu verzaubern. -- Danke für ein wundervolles Wochenende >> (Teilnehmerin).

<< Liebe Andrea, lieber Jörg, all Eure Aktionen fand ich ganz wunderbar, super. Auch die Bilder und Filme.>> (Teilnehmer)

<< Hallo Jörg und hallo Andrea,das Wochenende wirkt bei mir noch nach (nutze eine Fliesenfuge auf langem Flur als Kreppbandersatzlaufband) und ich würde gerne mit Euch weiter an den Basics arbeiten; Die Filme sind sehr hilfreich zum Üben, danke. >> (Teilnehmerin)

Individueller Einzelunterricht

<< Ich habe eben daran gedacht, wie glücklich und fröhlich und energiegeladen Dein Unterricht mich Montag gemacht hat !!!

Ich habe meine Krankheit am Montag akzeptiert und angenommen, als ich verstanden und gespürt (= im eigenen Körper erlebt)habe, was ich noch alles machen kann und fühlen kann und was für mich ganz wesentlich ist: es macht so viel Freude, sich nach der Musik zu bewegen und auch Übungen mit einer Musik zu machen, die einen förmlich "mitreißt".

 Ich nehme mich/meinen Körper schon (manchmal) ganz anders wahr, sitze im Auto plötzlich so gerade, dass ich den Rückspiegel verstellen musste und merke daran dann auch, wenn ich nichts mehr sehe, dass ich wieder zusammen gesunken bin. Auch sonst bin ich öfter dabei, die alte, falsche Routine zu verändern. Eine Kollegin meinte auch, dass ich eine veränderte Haltung habe, sobald ich von Dir erzähle !! --> eine gute natürlich !! >> (E.F. nach dem Einzelunterricht Franklin Methode im Tango Argentino)

 

<< Was ich Dir noch schreiben wollte ist, dass ich seit dem Abend bei Dir noch bewusster gehe und auch meine Haltung hat sich verändert. Das finde ich wunderbar!!! >> (Person nach dem Einzelunterricht)

Tangoreise

Tango tanzen auf Sylt... frei wir der Wind!

mit Gerrit Schüler

Sylt, Mai 2017

<< Hallo liebe Gerrit, hallo lieber Jörg, vielen Dank für die wunderbare Tangowoche und ich bin so froh, dass ich dabei war. So viele schöne neue Erfahrungen, Herangehensweisen und Herausforderungen, Konzentration und Stille, warm ups, Spaß und Lachen, wunderschöne Momente, innige Begegnungen, Improvisationsmöglichkeiten, Gespräche, faule Zeit am Strand, aufs Meer schauen .... herzlichsten Dank Euch Beiden !!!

Ich freue mich auf ein Wiedersehen und -tanzen.... >> (Teilnehmerin)

 

Bildungsurlaub

Der sichere "Auf"-tritt in Beruf und Alltag

Tango Argentino verbunden mit der Franklin-Methode®

 Plön, April 2017

<< Gerne erinnere ich mich an die Woche in der gut harmonierenden Gruppe mit euch beiden! Du fragst nach der Umsetzung in den Alltag:

Ich erlebe mich immer wieder bewusst die Füße setzend beim Gehen und halte Ausschau nach einem Tangokurs.>> (Teilnehmerin)

 

<< Das Seminar ist für mich sehr nachhaltig und lässt mich meine innere und äußere Haltung überdenken. Das ist für mich in meiner beruf-lichen Situation sehr wichtig   ...In der Woche konnte ich sehr viele neue Eindrücke gewinnen und faszinierende Tanzmomente erleben. Es ist, als ob ich eine neue Sprache im Tanz lernen durfte. >> (Teilnehmerin)

 

<< Hallo Jörg, wir haben das Seminar sehr genossen und üben zur Zeit fleißig.....sowohl Tango als auch Franklin>> (Teilnehmer)

 

<< Wir waren wirklich eine nette Gruppe und Ihr habt es verstanden, uns für beides zu begeistern. Die Fotos zeigen eindrücklich, dass wir meistens sehr konzentriert bei der Sache waren. Aber auch Lachen kam nicht zu kurz. Ich konnte die Ausschwamm- und Wasserfontänen Übung an einen sehr verspannten, kopfwehgeplagten Patienten weitergeben. Ein paar Takte Tangoschritte in meine Gehmeditation einzubauen, bewährt sich prima. Vor allem die Pause genieße ich, bevor ich wieder in Fluss komme. >> (Teilnehmerin)

 

<< ... und ab morgen steht "Der sichere Auftritt in Beruf und Alltag" vor der Bewährungsprobe bei der Arbeit. Mal sehen, ob die anderen merken, dass ich beim Gang über den Flur meinen unteren Rücken massiere und mir Tangoschritte überlege...Wie Du siehst, wirkt die Woche in Plön noch sehr nach. Es war für mich wirklich eine sehr wertvolle und tolle Zeit! >> (Teilnehmerin)

 

<< Hallo Jörg, hallo Jens,

im Rückblick auf die Ereignisse in 2017 ist mir der Bildungsurlaub "Der sichere Auftritt in Beruf und Alltag - Tango tanzen mit der Franklin-Methode" in besonderer Erinnerung geblieben. Jeden Tag nehme ich Elemente aus dieser Zeit in meinem Alltag auf und freue mich immer wieder, eine neue Sichtweise auf die Dinge bekommen zu haben.

Es war also ziemlich nachhaltig mit Euch. Vielen Dank noch mal und Euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018! >> (Teilnehmerin)

Tango Wochenendkurs

für Menschen mit Parkinson und Ihren Partnern

Brandenburg, März 2017

<< ...noch mal im Nachgang… es war eine sehr gelungene Veranstaltung und hat sehr viel Freude gemacht!>> (Veranstalter)

Tango Wochenendkurs

Pentaion Ahrensburg, Februar 2017

<< Lieber Jörg, liebe Andrea,

bin heute Morgen innerlich wohlig und entspannt aufgewacht mit ein bisschen Muskelkater im Rumpf....Vor allem aber fühle ich mich geradezu innerhalb eines inneren Gleichgewichts wie lange nicht mehr. Alles ist irgendwie am richtigen Ort! Dieses Wohlgefühl der Richtigkeit kenne ich sonst nur aus der Zen-Meditation, allerdings muss man dazu sitzen. Die Achtsamkeit beim Tangotanzen ergibt sich dagegen aus der Bewegung mit einer Partnerin, was zwei Aspekte mehr bedient und vielleicht deshalb noch umfassender wirkt.

Für dieses schöne Wochenende im Pentaion am 18./19.02.2017 bin ich Euch sehr dankbar, an dem ich von und vor allem mit Euch tanzend so viel Neues erfahren und auch ganz „klassisch“ gelernt habe. Eure erneut mitfühlende, zugehende und zugleich witzige und spannungsgeladene Art, Tango nicht nur als Tanz, sondern als Lebenserfahrung, vielleicht sogar –haltung zu vermitteln, hat mich ein zweites Mal sehr beeindruckt und glücklich gemacht. Und meine Partnerin auch. Wir wollen wiederkommen, wo auch immer.>> (TN)

 

<< Lieber Jörg, liebe Andrea,

 es ist durchaus etwas hängengeblieben, nicht dass wir wie die Elfen schweben, aber alles etwas geschmeidiger… Mache abends gelegentlich einzelne Schritte für mich, am besten gefällt mir der mit „Spurwechsel“… >>  (TN)

 

Tango Wochenendkurs

Salzwedel, Februar 2017

<< Hallo, es hat uns, auch wenn es nur Samstag war, viel Freude und Spaß gemacht und wir sind schneller reingekommen, als wir es uns gedacht hatten .Wir hoffen, dass wir es mal nach kassau schaffen.Macht weiter so. >> (TN)

 

Tango Wochenendkurs

Kulturfabrik Lösecke, Dezember 2016

<< Uns hat der Workshop in Hildesheim sehr gut gefallen. Wir konnten gut profitieren und haben reichlich Input mitgenommen. Ein großes Lob an Euch beide, dafür dass Ihr so flexibel auf die unterschiedlichen Bedürfnisse aller Teilnehmer eingeht und sich jeder angenommen und in der Bewegung wohlfühlt. >> (Karin und Jörg R.)

<<  ...erstmal möchten wir uns für das super Tango-Wochenende in der Löseke bedanken. Es hat uns wieder sehr berührt und viel Freude bereitet. >> (2 TN)

Tango Wochenendkurs

Pentaion Ahrensburg, November 2016

<<...das war ein ganz bereicherndes Wochenende mit Euch. Im Nachhinein fühlt es sich fast so an, als hätten wir die ersten Tangoschritte nebenbei gelernt und eigentlich ging es darum in sich selbst hinein zu spüren, fließen zu lassen und die Musik zu genießen. Der Raum in Ahrensburg, das Pentaion, hat mich total begeistert. Ebenso wie Eure Präsenz. Es hat viel Freude gemacht und ein Stück mehr Tanz und Leichtigkeit ins Leben gebracht. Vielen Dank dafür.>>

(Sandra K.)

 

<< Der Workshop gestern war sehr gut für mich. Danke an euch beide...>> (Teilnehmer)

 

<< Ich möchte mich ganz herzlich bei dir und Andrea, für das wirklich beeindruckende WE bedanken. Es hat meine Erwartungen komplett erfüllt, fast schon ein bisschen mehr. Ich bin sehr berührt... >> (Teilnehmerin)

Tango Wochenendkurs

Salzwedel, Oktober 2016

<<  Über Schritte und Figuren hinaus vor allem etwas über die „Geheimnisse“ des Tango Argentino mit allen Sinnen erfahren dürfen: über den Körper sprechend – im achtsamen Dialog miteinander von Augenblick zu Augenblick. Kreative Übungen sorgten für spielerische Leichtigkeit und gute Stimmung in der Gruppe. Vielen Dank an Jörg und Andrea für zwei wundervolle Nachmittage im stimmungsvollen Saal des Kunsthauses Salzwedel.>> (Teilnehmerin)

Sommertango

Kassau,  August 2016

<< Ich denke noch sehr gerne an die Sommertango-woche zurück und möchte mich auch bei dir für die hilfreichen Impulse bedanken, die du uns gegeben hast und die es mir ermöglichten, noch besser und tiefer in den Tanz zu kommen.>> (Teilnehmerin)

 

<< Hab jetzt Fieber vom Tango-Virus...Macht mir soviel Freude, die Linie zu halten, hinteres Bein etwas verzögert lang gestreckt zu lassen und nicht "passig" gehen ;-) Danke Dir für Deine Einführung in die Passion! >> (Teilnehmerin)

 

<< Die Sommertangowoche war ein wunderbares Erlebnis und hat all meine Erwartungen übertroffen.Ihr drei ward wirklich ein perfektes Team und habt euch gut ergänzt. Ich danke dir nochmal ganz herzlich für die Freude und Kreativität, die du durch deine einfühlsame Art des Unterrichtens vermittelt hast. . Ich bin ganz beglückt nachhause gefahren mit dem festen Vorsatz im Herbst einen Tangotanzkurs zu besuchen.

Ich hoffe sehr, mal wieder an einem deiner Seminare teilnehmen zu können. >> (Teilnehmerin)

 

<< ...vielen Dank für die Tangobasics und Übungen, die ruhigen und die wilden - allein, zu zweit und in der Gruppe. Ich habe mich dabei sehr lebendig und befreit gefühlt. Ich brauche viel Freiheit. Ich nehme an, es waren nicht nur Übungen aus der Franklin Methode, sondern auch aus dem Teatro Tango. Das Expressive mag ich sehr >> (Teilnehmerin)

 

<< Hallo Jörg, herzlichen dank für die schönen Tage in Drawehn. Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Ihr ward ein tolles Team, aber das war auf Sylt ja auch schon. Bis bald... >>  (Teilnehmerin)

 

<< ...Wir haben uns zum tanzen getroffen... Wir üben "alle"  Tänze, die wir in Drawehn gelernt haben, Besonders der "Indigo" den wir durch deine Hilfe und Anleitung viel intensiver erleben. So warst du gestern Abend ein Stück weit mit dabei. Nochmal danke dafür. Aber auch "Oblivion" ist eindeutig tiefer zu erleben... Das alles spricht sehr für die Franklin-Methode und auch Deine Art der Tanzvermittlung. >> (Teilnehmerin)